Intension

Wir wollen allen in der Jugendfeuerwehr im Landkreis Karlsruhe nach dem harten vergangenen Jahr eine Freude machen und versuchen gemeinsam und doch getrennt, Corona konform, wenigstens ein kleines bisschen Zeltlager Feeling zu haben.

Im Moment wird es von Tag zu Tag unwahrscheinlicher, dass man Anfang Juni in Gruppen oder bei der Jugendfeuerwehr zelten und übernachten kann. Darum ist das Programm so ausgelegt, dass eine Teilnahme auch einzeln von zu Hause aus möglich ist.

Sollte es am geplanten Termin möglich sein, dass Jugendgruppen gemeinsam, beispielsweise am örtlichen Feuerwehrhaus zelten oder übernachten, dann freuen wir uns auf die verteilten Gruppen überall im Kreisgebiet. Sollten wir im Lockdown stecken, so kann jeder einzeln oder mit einem oder mehreren Freunden (je nach erlaubter Kontaktanzahl) im eigenen Garten, Hof, Wohnzimmer oder sonst wo „zelten“.

Die Entscheidung wie jede Jugendfeuerwehr die Teilnahme handhabt können und wollen wir nicht festlegen. Diese liegt bei den Jugendfeuerwehren vor Ort.

Es wird also eine bunte Mischung sein und wir sind gespannt auf die vielen kreativen Ideen. Vom Zelt über die Gartenhütte oder das Matratzenlager, von der Hundehütte bis zum Wohnwagen, erlaubt ist alles was kein normales Bett ist. 😊

Ich für meinen Teil werde mit meinen beiden Jungs vermutlich im Hof eine Nacht ins Kinderspielhaus einziehen.

Unterstützung:

Uns ist durchaus bewusst, dass gerade bei den jüngeren Teilnehmern und den Kindergruppen es am Ende an Ihnen als Eltern liegt, wie ob und was stattfinden kann.

Vielleicht ist es zu diesem Zeitpunkt erlaubt, dass sich 2 Kinder oder Jugendliche zusammentun und gemeinsam teilnehmen. In diesem Fall wäre ein Corona Schnelltest im Vorfeld sicherlich eine gute Idee.

Das Schlafen in dieser Nacht wird sicherlich überbewertet und so hoffen wir für die Kinder und Jugendlichen auf einen Tag und eine Nacht Abenteuer und Zeltlager Feeling.

Uns ist bewusst, dass dies am Ende für den einen oder anderen Elternteil 2 Tage Rückenschmerzen und etwas müde und quengelige Kinder und Jugendliche sind.

Aber wir sind auch der Meinung, dass sollte es uns wert sein.

Danke für Ihre Unterstützung!